Biografie

wbecker-kleine

Winfried Becker bleibt nah dran am Tier weder heroisch noch niedlich, weder Sinnbild noch Identifikationsangebot, ein Tier eben. Becker sucht für sein jeweiliges Motiv immer aufs Neue die geeignetste technische Umsetzung, er sägt, modelliert, lässt in unterschiedlichen Metallen gießen. Denn neben dem Betonguß und Betonarbeiten ist für ihn der Metallguß , dessen Schwere und Materialität, wesensnotwendig für viele seiner Gestalten. Sein Ziel: Dem Wesen des Tieres noch mehr auf die Spur zu kommen.

Text-Auszug: Birgit Höppl


Vita

1990 – 1995 • Architekturstudium Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt-Aschaffenburg
1966 • geboren in Erlenbach am Main

Auszeichnungen / Ausstellungen

2018 Paul Breitkopfpreis Ostallgäuer Kunstausstellung
2016 Ausstellung im Rahmen der Landesgartenschau Bayreuth
2016 Einzelausstellung Hofgartensaal der Residenz Kempten
2013 Kunstpreis der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren mit Elisabeth Bader
2013 Kunstpreis der Stadt Kempten
2012 Kollegenpreis des BBK Schwaben Süd
2012 Preis der Künstlergilde Ulm
2009 1. Preis Schwedenbrunnen-Wettbewerb, Eschau/Unterfranken
2009 1. Preis Schwäbische Skulptura 09, Buxheim
2005 1. Preis Internationale Kunstausstellung Hollfeld
2003 Auszeichnung für Bildhauerei LK Miltenberg, Odenwald u. Neckar-Odenwald
1999 Kunstförderpreis Oberallgäu

Messen

  • ArtFair-Hamburg, -Amsterdam, -Brüssel, -Mailand
  • Art Karlsruhe,
  • Art Bodensee-Dornbirn
  • Art Zürich

Ausstellungen (Auswahl)

Haus der Kunst München (Kunstsalon), Aichach, Aschaffenburg, Augsburg, Bad Wörishofen, Bobingen, Buxheim, Donauwörth, Dortmund, Füssen, Halle, Hamburg, Hollfeld, Irsee, Karlsruhe, Kempten, Krumbach, Köln, Marktoberdorf, München, Nürnberg, Pfronten, Rheinbach, Ulm, Worms, Würzburg